Heumahd auf der NABU Streuobstwiese

Auf der im Jahre 2011 vom NABU Bad Hersfeld e.V. angelegten Streuobstwiese auf dem Johannesberg, wurde auch in diesem Jahr eine Heumahd durchgeführt. Mit einem vereinseigenen Balkenmäher, Rechen und Gabeln wurde die Wiese von zehn ehrenamtlichen Mitglieder der Gruppe in mehreren Arbeitsstunden gemäht. Unterstützt wurden sie mit landwirtschaftlichem Gerät durch den Landwirt Alexander Otter aus Hauneck-Oberhaun. Das Abtragen des Mahdgutes ist notwendig, um u.a. ein überhöhtes Nährstoffangebot auf der Wiese zu vermeiden. Das Mahdgut wird anschließend in einem landwirtschaftlichen Betrieb genutzt. Die Streuobstwiese hat eine Fläche von 1ha und ist mit 135 Obstbäumen die sich im Patenschaftsbesitz befinden, gepflanzt.

Diese Mitglieder waren bei diesem Arbeitseinsatz beteiligt:

Conny Tippelt, Walter Andres, Friedemann Busch, Hermann Glebe, Harald Heidl, Richard Krause, Thomas Hartwig, Heinrich Eigenbrod, Rainer Ullmann und Hans Henkel.

Vielen Dank!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Machen Sie uns stark

LIBELLEN KREIS HERSFELD-ROTENBURG

Werden Sie Mitglied beim NABU Bad Hersfeld

Online spenden

Fragen oder Anregungen?

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail!