NABU Ortsgruppe hatte Heimspiel auf dem Hessentag 2019

In ihrer Heimatstadt war die NABU Ortsgruppe Bad Hersfeld e.V. auf dem Hessentag 2019 mit einem großen Infostand und einer Aktionsfläche präsent. Viele Besucher hatten sich auf der Fläche "Natur auf der Spur" Zeit genommen auch den Stand der NABU Ortsgruppe zu besuchen.

 

Als Gäste konnte man u.a. Umweltministerin Priska Hinz, Staatsekretär und Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, Michael Gerst von Hessen Forst, den Präsidenten des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal und Generalsekretär, Peter Voss-Fels, die Präsidentin des Landfrauenverbandes Hessen, Hildegard Schuster sowie den Bürgermeister der Stadt Bad Hersfeld, Thomas Fehling, begrüßen. Die Aktiven der Ortsgruppe nahmen die Chance war, ihre Anliegen, Sorgen und Forderungen bezüglich Natur- und Artenschutz im Ganzen und besonders im Landkreis Hersfeld-Rotenburg vorzutragen.

 

Den Besuchern des NABU Infostandes wurden vorrangig die Projekte vorgestellt, die von den Aktiven der OG Bad Hersfeld seit Jahren ehrenamtlich betreut werden. Dies sind z.B. NSG Bruchwiesen bei Mengshausen, Streuobstwiese auf dem Johannesberg,  Installation und Pflege von Nisthilfen, Pflege der Orchideenwiesen auf dem Eisenberg, Betreuung eines Amphibienschutzes am Ambelsrain und die Betreuung der Biberreviere an der Fulda.

 

Regelmäßige Vorträge von Marko König über das "Vorkommen von heimischen Fledermausarten" und von Klaus Hentschel über die "Wiederansiedlung des Bibers an der Fulda und seinen Nebenflüssen" waren sehr gut besucht, insbesonders von Schulklassen. Georg Leinweber, von der Baumschule Leinweber, zeigte an Beispielen wie eine fachgerechte Veredlung von Obstbäumen durchgeführt werden kann.

Das Fertigen von Nistkästen mit und für Kinder rundete einen erfolgreichen und gelungenen Hessentag 2019 für die Aktiven der NABU OG Bad Hersfeld ab.

Fotos: Thomas Hartwig NABU Hef

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Machen Sie uns stark

Werden Sie Mitglied beim NABU Bad Hersfeld

Online spenden

Fragen oder Anregungen?

 

Wir freuen uns über Ihr Feedback! Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail!